Das große Dilemma der Europäer

Die Flaggen der Türkei und der EU. Foto: Helga Ewert / pixelio.de
Die Flaggen der Türkei und der EU. Foto: Helga Ewert / pixelio.de

Ist die Türkei noch ein sicherer Staat? In Brüssel wachsen die Zweifel, ob die Union weiterhin Flüchtlinge an den Bosporus zurückschicken darf. Bisher hält man sich auffällig bedeckt.

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Rekordstrafe für das Brummi-Kartell

Lkw im Einsatz. Foto: M.E. / pixelio.de
Lkw im Einsatz. Foto: M.E. / pixelio.de

Europäische Lkw-Hersteller haben 14 Jahre lang ihre Preise abgesprochen. Das kommt sie jetzt teuer zu stehen.

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Warum „morsche“ Gebäude schützen?

Kurze Frage, kurze Antwort. Grafik: ac
Kurze Frage, kurze Antwort. Grafik: ac

Frage: Warum muss die EU Gesetzte machen, Strafen verhängen, morsche Gebäude schützen und Subventionen an veraltete Wirtschafsformen zahlen, wenn doch bekannt ist, dass Wettbewerbsförderalismus am besten funktioniert?

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Zur EU und Erdogan: Verpasste Chance

Der Kommentar aus Brüssel. Grafik: ac
Der Kommentar aus Brüssel. Grafik: ac

Europa positioniert sich: Sollte Türkei wieder Hinrichtungen einführen, ist EU-Mitgliedschaft unmöglich. Ein Kommentar.

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Eine erste Drohung an Ankara

Die Türkei und die EU. Grafik: EP / Benoit Bougeois
Die Türkei und die EU. Grafik: EP / Benoit Bougeois

Eigentlich sollte es der erste große Auftritt von „Brexit“-Boris Johnson in Brüssel werden. Doch beim EU-Gipfel bestimmte ein anderes Thema die Agenda: der Rachefeldzug von Präsident Erdogan gegen die Putschisten in der Türkei.

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Schluss mit A+++

Energieeffizienz. Grafik: ac
Energieeffizienz. Grafik: ac

Das EU-Parlament beschließt neue Energie-Labels – Brüssel will Schummelei beenden.

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Juncker sorgt für Irritationen

Jean-Claude Juncker. Foto: Europäisches Parlament (Archiv)
Jean-Claude Juncker. Foto: Europäisches Parlament (Archiv)

Der EU-Kommissionspräsident verprellt viele Verbündete mit seiner Politik in der Brexit-Krise. Auch sein Alleingang in Sachen Ceta sorgt für Kopfschütteln.

Lesen Sie den vollständigen Artikel